Mitgliederbriefe

Mitgliederbrief 2. Halbjahr Saison 2016/2017

25.01.2017

Liebe Vereinsmitglieder, das neue Jahr mit vielen neuen Herausforderungen für unseren Verein ist nun schon wieder ein paar Wochen alt. Nach der kurzen Weihnachtspause sind wir mit dem traditionellen Königsschießen bei einer rekordverdächtigen Teilnehmerzahl in die zweite Hälfte der Schießsaison 2016/17 gestartet. Die Königswürde errangen dabei Tobias Huber (Luftgewehr), Andreas Weber(Luftpistole), Sylvia Haberstock-Kiesenbauer (Damen) sowie Theresa Heuwieser (Jugend).

 

Im November letzten Jahres haben wir uns zu einem Zeitzeugentreffen im Gründungslokal Trostberger Hof versammelt. Über die große Teilnehmerzahl insbesondere der Mitglieder aus der Gründerzeit haben wir uns sehr gefreut. Bei einem geselligen Abend wurde u.a. der Film zur Fahnenweihe 1976 gezeigt und viele mitgebrachte Fotoalben und weitere Dokumente zur Vereinsgeschichte gesichtet. Wir haben nun begonnen, das zusammengetragene Material zu digitalisieren und werden eine ausführliche Vereinschronik und Fotogalerie erstellen.

 

Anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums im nächsten Jahr haben wir uns entschlossen, unsere 40 Jahre alte Vereinsfahne umfassend aufbereiten zu lassen. Die Fahnenstickerei Jaeschke-Zwislsperger aus Engelsberg hat die Fahne gereinigt und zahlreiche schadhafte Stellen überarbeitet. Die prächtige Fahne haben wir nun wieder zurückerhalten, und sie soll nach dem Bau eines Fahnenschranks zukünftig einen Platz im Vereinsheim erhalten.

 

Die Investition in die Fahne ist nur der Anfang einer Reihe von Maßnahmen, die uns in den nächsten Monaten und Jahren bevorstehen. Die Schießanlage entspricht nicht mehr den neuen gesetzlichen Vorgaben und so müssen wir insbesondere die komplette Decke erneuern und einen zweiten Fluchtweg schaffen. Modern und zukunftsorientiert möchten wir den Schießstand und unsere anderen Räumlichkeiten umgestalten, um unseren Sport wiederzeitgemäß und im attraktiven Umfeld ausüben zu können. Dass derart umfangreiche Modernisierungsvorhaben ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft vieler Vereinsmitglieder voraussetzen ist selbstverständlich, denn soweit wie möglich sollen die Baumaßnahmen in Eigenleistung abgewickelt werden. Das spart viel Geld – trotzdem übersteigen die Kosten für Material und notwendige Fremdleistungen derzeit die uns zur Verfügung stehenden Mittel. Wir hoffen daher auf Unterstützung durch Sponsoren und bitten insbesondere auch unsere Mitglieder um Spenden. Diese sind wirklich willkommen und übrigens steuerlich absetzbar, da wir entsprechende Belege ausstellen dürfen. Bitte wendet Euch an die Vorstandschaft. 

 

Neben den Belastungen, die das neue Jahr mitbringt, gibt es aber auch allen Grund zur Freude: 

Die Gründung der Traditionsabteilung jährt sich heuer zum 25. Mal – wahrlich ein Grund zum Feiern – daher laden wir alle Vereinsmitglieder zur Jubiläumsfeier am Samstag 22. April 2017 herzlich ein. Mit befreundeten Vereinen werden wir uns um 18:45 Uhr zunächst zum Festgottesdienst in St. Josef versammeln und anschließend in einem kleinen Festzug nach Graming ziehen, wo dann ein geselliger Abend folgt. Musikalisch begleitet werden die Feierlichkeiten von der Musikkapelle Altötting.

 

Schon kurz darauf wird am 1.Mai in Graming wieder ein neuer Maibaum aufgestellt. Gemeinsam mit unseren Freunden vom Trachtenverein bereiten wir den Baum ab 8:00 Uhr in der Früh vor, um ihn dann um 13:00 Uhr mit den Schwaiberln und viel Muskelkraft in die Höhe zustemmen. Zum Aufstellen, Zuschauen und Feiern sind natürlich alle Vereinsmitglieder, Familien und Freunde herzlich eingeladen.

 

Gleiches gilt für unsere Traditionsveranstaltung die Vatertagsgrillfeier am 25. Mai (Christihimmelfahrt). Bei hoffentlich bester Witterung treffen wir uns dann im Graminger Hinterhof auf der Eisbahn. Um 10:00 Uhr starten wir mit einem Frühschoppen, ab Mittag gibt’s Schmankerl vom Grill und nachmittags Kaffee und Kuchen.

 

Am Pfingstsonntag veranstaltet der Volkstrachtenverein Altötting dann wieder das alljährliche Schlotthamer Gartenfest. Wie schon in den vergangen Jahren findet am Freitag zuvor ein Weinfest statt. Eine rege Beteiligungder Schützen bei den Veranstaltungen unseres neuen Patenvereins wäre sehr wünschenswert.

 

Genauso natürlich eine Woche darauf am 10. Juni, bei einem der Höhepunkte im Schützenjahr, dem Dultauszug. Auch heuer organisieren die Georgsschützen wieder das „Große Hofdult-Salutschießen“, zu dem wieder weit über 100 Salut- und Böllerschützen erwartet werden.

 

Um Euch die langfristige Planung zu erleichtern, möchten wir hiermit auch schon zwei weiter entfernte Termine bekanntgeben:

In Vorbereitung auf das Vereinsjubiläum 2018 möchten wir die Gelegenheit beim diesjährigen Kirtaauszug am 30. September 2017 nutzten und ein großes Vereinsgruppenfoto aufnehmen. Dies erfordert natürlich die Anwesenheit möglichst aller Mitglieder. Aktiv und passiv, Alt und Jung, jeden würden wir dazu gerne begrüßen! Termin ist um 13:00 Uhr auf dem Kapellplatz.

 

Nach einjähriger Pause möchten wir heuer wieder einen Vereinsausflug organisieren. Als Ziel haben wir die Steiermark ausgewählt. Ein Besuch in unserer neuen Partnerstadt Mariazelldarf dabei natürlich nicht fehlen. Die zweitägige Fahrt soll im Herbst voraussichtlich am 7. und 8. Oktober stattfinden. Wir bitten Euch schon jetzt um Rückmeldung damit wir entsprechend planen können. Ansprechpartner für den Vereinsausflug sind Philipp von Wartburg und Andreas Weber.

 

In den kommenden Wochen ist v.a. in sportlicher Hinsicht einiges geboten, sowohl bei den Jugendjahrgangsmeisterschaften als auch bei den Gaumeisterschaften haben wir wieder zahlreiche Anmeldungen. An den noch verbleibenden Schießabenden und beim Endschießen werden zusätzlich zwei Hochzeitsscheiben ausgeschossen. Lasst Euch also diese Gelegenheit nicht entgehen! Eine Besonderheit ergibt sich heuer aus der engen Terminsituation. Die Wertung für den 17. Schießabend kann am Dienstag 21.2 und Freitag 3.3. (18. Schießabend) geschossen werden. Am Freitag 24. Februar findet nämlich das Faschingsschießen und die Faschingsfeier statt, wir freuen unsauf zahlreiche maskierte Besucher, auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!

 

Anbei findet ihr den neuen Terminkalender. Für das Sommerschießen konnten noch keine Termine festgelegt werden. Über weitere Veranstaltungen informieren wir Euch, wie gehabt auf unserer Internetseite, im Alt- NeuöttingerAnzeiger, im Altöttinger Stadtblatt, per Email, über Whatsapp und alternativ per SMS oder Post.

 

Wir wünschen allen Mitgliedern für die restliche Schießsaison „Gut Schuss“ und freuen uns auf viele gesellige Stunden mit Euch!

 

Eure Vorstandschaft

 

 

Download
Mitgliederbrief 2016/2017 2. Halbjahr
Mitgliederbrief 16-17-2Hj.pdf
Adobe Acrobat Dokument 439.2 KB

Mitgliederbrief 1. Halbjahr Saison 2016/2017

03.08.2016

Liebe Vereinsmitglieder, wir möchten Euch zukünftig einmal pro Halbjahr mit einem Mitgliederbrief über unser Vereinsgeschehen auf dem Laufenden halten. Anbei befindet sich der aktuelle Terminkalender für das erste Halbjahr der Schießsaison 2016/17.

 

Die Aktivitäten bei den Sportschützen St. Georg haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und so war gerade das zurückliegende Schützenjahr 2015/16 eines der ereignisreichsten seit vielen Jahren. Erfreulicherweise konnten wir auch wieder neue Schützinnen und Schützen für unseren  Verein gewinnen, so dass die Mitgliederzahl nunmehr auf über 130 angewachsen ist. Seit Beginn der letzten Schießsaison gilt auch die neue Vereinssatzung. Neben den steuerrechtlich notwendigen Änderungen wurde die Satzung in vielen Punkten überarbeitet bzw. ergänzt und soll so für den Verein eine moderne zukunftsfähige Grundlage darstellen.

 

In sportlicher Hinsicht waren wir mit fünf Rundenwettkampfmannschaften und einer Rekordbeteiligung bei den Gaumeisterschaften im regionalen Schießgeschehen so gut vertreten wie lange nicht. Zahlreiche Mitglieder qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaft und zwei Georgsschützen konnten sich sogar für die bayerische Meisterschaft qualifizieren. Beim Gaukönigsschießen war unser Mitglied Manfred Schwab erfolgreich und sicherte sich den Titel des Luftpistolengaukönigs.

 

Auch die auf mittelweile über 20 Mitglieder gewachsene Salutabteilung rückte zu so vielen Terminen aus wie nie zuvor. Die bedeutendsten waren dabei der internationale Schützen- und Trachtenzug in Mühldorf, die Geburtstage unserer Herbergseltern Inge und Karlmann Detter, das Priesterjubiläum unseres Pfarrers und Schützenkameraden Deva Gudipalli sowie das Brauereifest zu 500 Jahren Reinheitsgebot. Ebenso wurde zu zahlreichen städtischen Empfängen, wie z.B. der Begrüßung unserer neuen Städtepartner aus Mariazell, Salut geschossen. Den wichtigsten Auftritt hatten die Graminger Salutschützen jedoch bei der Altöttinger Dult. Sie gaben den Startschuss ab und glänzten beim Großen Hofdultanschießen mit Meistbeteiligung.

 

Das Große Hofdultanschießen lockte heuer über 300 Schützinnen und Schützen aus der Region zum Dultauszug nach Altötting. Etwa 140 davon nahmen im Anschluss daran am Salutschießen teil. Organisiert wurde diese 2014 neu ins Leben gerufene Brauchtumsveranstaltung wieder von unserem Verein unter Führung von Andreas Weber.

 

Neben dem Sport- und Salutschießen erlebte auch das gesellschaftliche Vereinsgeschehen viele Höhepunkte. Besonders hervorheben möchten wir dabei die Beteiligung am Graminger Brauereifest. Erstmals in der Vereinsgeschichte gab es einen Verkaufsstand für Grillwürstl. Viele Tausend Besucher waren zu verköstigen und die Georgsschützen leisteten dabei mit ihrem Grillstand einen wichtigen Beitrag. Der Aufwand und die Arbeit für unsere Mitglieder waren zwar enorm hoch, aber wir wurden belohnt, denn die Aktion war ein voller Erfolg.

 

Auch die Schützenjugend hat sich in der vergangenen Saison in besonderer Weise hervorgetan. So wurde von den Jugendlichen ein öffentliches Dartturnier organsiert und veranstaltet. Der Erlös ging zur Gänze an den Kindergarten St. Josef Altötting Süd. Seit Anfang des Jahres verwaltet sich die Jugend gemäß unserer neuen Satzung nun komplett selbständig. Sie wählten dazu ihre Jugendleiter einen Jugendsprecher sowie für alle relevanten Funktionen einen Verantwortlichen. 

 

Rückblickend stellen wir fest, dass ein enorm termin- und arbeitsreiches, aber zugleich erfolgreiches Jahr hinter uns liegt. Den Verein auf dieser Erfolgsspur zu halten, betrachten wir als unsere wichtigste Aufgabe. Die Gemeinschaft zu fördern und unsere drei Säulen Sport, Tradition und Geselligkeit jeweils gleichermaßen zu stärken und besonders Kinder und Jugendliche in den Verein zu integrieren, das sind unsere ständigen Ziele. Dafür investieren wir kontinuierlich. So wurden im vergangenen Jahr u.a. eine neue Garderobe eingerichtet, Spezialmöbel für den Schießstand angefertigt und die Ausstattung der Traditionsabteilung ergänzt sowie Sportwaffen für unser GK-/KK-Schießangebot angeschafft. Ganz aktuell haben wir wieder zwei kostspielige Investitionen für die Zukunft getätigt. Neben einem neuen Luftgewehr wurde auch ein Lichtgewehr gekauft. Damit können wir zukünftig Kindern ab sechs Jahren den Schießsport anbieten. Die Modernisierungsmaßnahmen werden auch in den nächsten Jahren fortgeführt werden müssen denn an unserer Schießanlage, den Sportgeräten und der Ausstattung nagt wie überall der Zahn der Zeit.

 

Dass wir ein alternder Verein sind, kann man aktuell am Altersschnitt gottseidank nicht erkennen. Wenn wir jedoch in die Chronik blicken, dann fallen einige markante Jahreszahlen auf. So jährt sich heuer die Fahnenweihe zum 40. Mal, die Salutabteilung feiert nächstes Jahr ihr 25-jähriges Bestehen und schon 2018 werden die Sportschützen St. Georg 50 Jahre alt! Ein Umstand der natürlich ein würdiges Fest verlangt. Das im Sommer gegründete Festkomitee hat bereits mit den Vorbereitungen fürs Vereinsjubiläum begonnen. Als Termin steht das Wochenende vom 8. bis 10. Juni 2018 fest. Wir bitten alle Vereinsmitglieder, dies bei ihrer langfristigen Planung zu berücksichtigen.

 

Vorausschauend auf die kommenden Wochen wartet das neue Vereinsjahr schon wieder mit vielen Veranstaltungen und einigen Besonderheiten auf uns. Gleich zu Beginn am 4.9. ein kleiner Höhepunkt mit der Teilnahme am Schützen- und Trachtenzug in Mühldorf. Am 10.9. richten wir im Rahmen des Ferienpasses wieder einen Schießwettbewerb für Kinder aus. Eine Woche darauf starten wir am 16./17.9. mit dem Anfangsschießen in die sportliche Saison. Aufgrund der engen Terminlage im September findet die Jahreshauptversammlung heuer in Verbindung mit der Preisverleihung vom Anfangsschießen am 17.9. statt. Richtig sportlich wird’s auch am Tag darauf. Einige Georgsschützinnen und Schützen beteiligen sich nämlich als Team am OMV Halbmarathon. Am 24.9. werden wir traditionell am Kirtaauszug teilnehmen. Ende September darf dann eine Auswahl an Altötting Schützen und Trachtlern in die Partnerstadt Loreto reisen, um an den Feierlichkeiten zur 25-jährigen Städtepartnerschaft mitzuwirken. Wir freuen uns schon außerordentlich auf diese Fahrt, an der wir mit rund 15 Mitgliedern beteiligt sein werden.

 

Wir danken allen Mitgliedern für das geleistete Engagement und die Unterstützung des Vereins im vergangenen Jahr!

 

Für die kommende Schießsaison wünschen wir allen Schützinnen und Schützen nicht nur „Gut Schuss“ sondern v.a. auch Gesundheit und Zufriedenheit. Wir freuen uns wieder auf viele gemeinsame Aktivitäten, sportlichen Wettstreit, Salutauftritte und viel Geselligkeit mit Euch.

 

Eure Vorstandschaft